Seminar in Kooperation | Präsenz
Donnerstag, 30. Juni 2022–Montag, 4. Juli 2022
Text- und Körperarbeit auf Sylt (BücherFrauen-Akademie)

Termine

Do, 30. Juni 2022
16:00–20:00
Mo, 4. Juli 2022
08:00–13:00

Dauer

5 Tage

Ort

Akademie am Meer, Klappholttal/Sylt

Veranstalter

BücherFrauen-Akademie

Für wen?

Textarbeiterinnen jeder Couleur: Autorinnen, Übersetzerinnen, Lektorinnen, Journalistinnen, Texterinnen.

Übernachtung

  • Einzelhütte bzw. -zimmer: 388 Euro
  • Doppelhütte bzw. -zimmer: 340 Euro

Teilnahmegebühren

  • 285 Euro (für BücherFrauen und VFLL-Mitglieder)
  • 430 Euro für Nicht-BücherFrauen

Anmeldung

Anmeldeschluss: 15. März 2022

Anmeldungen bitte ausschließlich über die Website der BücherFrauen:

https://www.buecherfrauen.de/karriere/akademie/artikel/sommer-akademie-2022

Dort sind auch weitere Informationen und Hinweise zu finden.

Hören, sehen, riechen, spüren: Die Welt erschließt sich durch Wahrnehmen. Erzählen bekommt Lebendigkeit durch das Schildern von Sinneseindrücken. Wie lässt sich Sprache so gestalten, dass Lesenden die Farben des Meeres vor Augen stehen, dass der Wind wirklich rauscht oder tost oder leise wispert, dass die Körnung des feuchten Sandes unter den Fußsohlen spürbar wird? Wie werden Sinneswahrnehmungen Text und warum brauchen stimmige Texte Körperlichkeit und genaue Worte für das, was wir wahrnehmen?

Unter Leitung von Beate Schäfer (Übersetzerin, Schreibwerkstattleiterin und Lektorin) diskutieren wir, wie Sprache und Sensorisches zusammenhängen. Welche Verben braucht das sinnlich achtsame Erzählen? Wie macht genaues Wahrnehmen Texte wirkungsvoll? Wie spielen Stil, Ausdruck, Wortwahl zusammen, um Stimmung zu erzeugen? Kann ein Text auch zu genau hinschauen oder hinhören? Gesprächsgrundlage sind eingereichte Texte und Passagen aus dem Kreis der Teilnehmerinnen, ergänzt durch vertiefende Beispiele aus der Literatur. Außerdem erkunden wir in gelegentlichen Schreibimpulsen selbst das Schreiben mit allen Sinnen.

Im Mittelpunkt stehen erzählende Texte, als weitere Schwerpunkte bieten sich Nature Writing und Biografisches an. Je nach Interesse und Hintergrund der Teilnehmerinnen können auch Sachtexte und Journalistisches einbezogen werden.

Die Körperarbeit mit Isabel Wenzler-Stöckel (www.pilatesprojekt.de/) ergänzt die sinnliche Wahrnehmung von Sprache und übersetzt sie in Bewegung. Die Sprache soll einladen, sich auf eine Bewegungsreise einzulassen. Von Pilates bis Einzelentspannung ist alles dabei.